Hems Logo

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt

Erasmus Logo

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt

Selbstständige Berufliche Schule für Elektrotechnik und Informationstechnik mit beruflichem Gymnasium

Kontakt in dringenden Fällen aufgrund der Corona-Pandemie

Kontakt in dringenden Fällen aufgrund der Corona-Pandemie: schulverwaltunghemsde

Diese Mailadresse wird ständig auf Nachrichten kontrolliert, wir rufen umgehend zurück!

In allen anderen Fällen nehmen Sie bitte Kontakt auf den üblichen Wegen mit uns auf: hems@darmstadt.de oder telefonisch (s. Menüpunkt KONTAKT)

Informationen zu den Prüfungsterminen für die Gesellenprüfung der Elektroniker/-innen Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

Bitte das Bild anklicken!

Bleibt gesund! Bitte keine Party am Ende des schriftlichen Abiturs!

Beratungsangebote in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie hat unser Leben tiefgreifend verändert und erschüttert und tut dies noch immer. Viele Menschen kommen durch diese Veränderungen an ihre Grenzen und wünschen sich ein Gespräch, das ihnen hilft, Gedanken zu sortieren oder einfach jemanden, der ihnen zuhört. Andere erleben Situationen, in denen sie dringend Hilfe benötigen.

Daher haben wir uns entschlossen, einige nützliche Beratungsangebote hier zu verlinken:

Achtung: Eingeschränkte Zugangszeiten des Sekretariats

Unser Sekretariat ist für den Publikumsverkehr aufgrund der besonderen Situation geschlossen.

Wir bitten Sie in dringenden Fällen sich telefonisch oder per Mail mit unserem Sekretariat, zur Absprache, in Verbindung zu setzten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mail: hemsdarmstadtde

Tel.-Nr.: 06151 - 134310

Schulleitungsinformation zum Unterricht an der HEMS ab dem 16.03.2020

Liebe Schulgemeinde, 

hiermit möchten wir Sie informieren, wie der Unterricht an der HEMS ab dem 16.03.2020 organisiert sein wird.

Das oberste Ziel für uns alle ist, die Übertragungskette zu unterbrechen. 

  • An der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule findet ab Montag, 16.03.2020 voraussichtlich bis zu den Osterferien kein Präsenzunterricht statt.
  • Alle Auszubildenden sind für diese Zeit in Ihre Betriebe entlassen.
  • Das Lernen der Schüler*innen / Auszubildenden wird fortgesetzt. Dazu werden wir Alternativen zum Präsenzunterricht nutzen. Hierzu können z.B. Moodlekurse/ längere Hausarbeiten evtl. als Klausurersatz / Skype/Teams-Konferenzen /E-Mail genutzt werden. Die Lehrkräfte/Klassenlehrer sind mit ihren Schüler*innen / Auszubildenden in Kontakt.
  • Die Schüler*innen sollen am Montag möglichst nicht in die Schule kommen. Für Sonderfälle, z.B. um persönliche Dinge abzuholen, melden Sie sich bitte bei den Abteilungsleitungen per E-Mail. 
  • Die schriftlichen Abiturprüfungen sollen laut Hessischem Kultusministerium durchgeführt werden (weitere Informationen sind angekündigt). Mehr unter http://bg.hems.de/aktuell/wichtige-informationen/
  • Alle Exkursionen, Erasmus+ Maßnahmen, Klassen- und Studienfahrten bis Ende des Schuljahres werden abgesagt bzw. sind von den Verantwortlichen entsprechend den Anweisungen des HKM abzusagen.

Bitte tragen Sie selbst zu ihrer Gesunderhaltung bei, indem Sie persönlich Verantwortung für eigene Vorsichtsmaßnahmen übernehmen und soziale Kontakte deutlich reduzieren.

Mit den von uns getroffenen Handlungsanweisungen folgen wir unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung:

 „Im Kern geht es um den Schutz älterer Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen. Die Situation stellt unsere Solidarität, unsere Vernunft und unser Herz füreinander auf die Probe.“ (Zitat Angela Merkel)

Liebe Schüler*innen, bitte melden Sie sich direkt bei Ihren Lehrer*innen, falls Sie keine Nachrichten (Moodle, Email etc.) erhalten!!!

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Unterstützung in dieser außergewöhnlichen Situation.

Ihr Schulleitungsteam der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule

Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus 2019-nCoV

Liebe Schulgemeinde,
im Rahmen eines transparenten Umgangs mit der Thematik "Coronavirus SARS-CoV-2" finden Sie hier aktuelle Informationen aus dem Hessischen Kultusministerium, zu den Reaktionsmechanismen, im Falle einer Verdachtsinfektion mit dem Virus:
Hessisches Kultusministerium: Informationen zum Umgang in Sachen Coronavirus

Ich bitte Sie bei einem Verdacht um entsprechende Verantwortung und Besonnenheit im Umgang mit möglichen Symptomen. Als erstes nehmen Sie bitte telefonischen Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf und benachrichtigen Sie die Schulleitung auf telefonischem oder elektronischen Weg.

Bitte beachten Sie, dass solange kein begründeter/nachgewiesener Fall vorliegt die allgemeine Schulpflicht weiter besteht und Sie Ihr Fernbleiben entschuldigen müssen.

Hier nochmal die meist an mich gestellten bisherigen Anfragen im Hinblick auf die Erkennung einer Infektion.

Was ist der Unterschied zwischen Erkältung, Grippe und einer Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2-Virus)?
Bei einer Erkältung beginnt die Erkrankung langsam, die Beschwerden dauern eine Woche. Symptome sind Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen, erhöhte Temperatur. Bei einer Grippe ist der Krankheitsbeginn schnell. Auffällig ist ein starkes Krankheitsgefühl. Beim Coronavirus kann es bis zu 14 Tage dauern, bis erste Symptome auftreten. Die Betroffenen sind wahrscheinlich schon während der Inkubationszeit infektiös. Bei den Symptomen können Durchfall, Atemnot oder Lungenentzündung dazukommen.

An wen kann man sich wenden, wenn man sich einfach nur Sorgen macht und Infos braucht?
Erstmal bei der Hotline des Hessischen Sozialministeriums anrufen und sich beraten lassen (0800-5 55 46 66, täglich von 8 bis 20 Uhr). Wenn weitere Infos benötigt werden, den Hausarzt anrufen oder außerhalb der Sprechzeiten den Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (116117). Viele Informationen findet man auch im Internet unter www.infektionsschutz.de oder auf www.rki.de.

Was tun, wenn man Angst hat, sich angesteckt zu haben - aber keine Krankheitssymptome hat?
Hier sollten Sie sich zuallererst folgende Fragen beantworten:

  • Haben Sie sich in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten?
  • Hatten Sie Kontakt zu einer infizierten Person?
  • Und leiden Sie unter Symptomen wie Fieber, Husten oder Atemnot?

"Wenn diese Fragen mit ja beantwortet werden, sollte der Hausarzt aufgesucht werden", sagt Sabine Jobmann. Die Direktorin der Zentralen Notaufnahme am Klinikum und sieht ihre Einrichtung nicht als erste Anlaufstelle: Dort geht es um die richtig schweren Fälle.

Ich wünsche uns allen eine schnelle Rückkehr zu einem „normalen Alltag“ und stehe Ihnen bei weiteren speziellen Fragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Schug
Schulleiter

Studienfahrt Fachschule 2019 - Krakau

Die Technikerklasse der HEMS wählte für Ihre Studienfahrt diesmal die Stadt Krakau aus. Die Planung und Durchführung der Reise wurde von den Studierende im Rahmen des Projektmanagementunterrichts selbstständig geplant und betreut. Dabei kamen nicht nur klassische PM-Methoden zum Einsatz wie Risiko- und Stakeholderanalyse oder Projektstruktur- und Projektablaufplan. Es wurde zu Beginn auch mit der agilen Methode Design Thinking gearbeitet, um trozt unterschiedlicher "Points of View" gemeinsame Ziele zu definieren. Welches diese sind, inwieweit sie erreicht wurden und was die Gruppe spannendes erlebt hat,  kann im Technikerblog nachgelesen werden.

 

Übrigens: Für den kommenden Semesterbeginn im August 2020 sind in der Fachschule für Technik noch Studienplätze frei!
Hier geht es zur Fachschulseite 

Volleyballturnier 2020

Es kommt vor, dass Sport in der Schule bedeutet: „22 Mann“ laufen einem Ball hinterher!

Das gilt nicht für uns. Wir haben auch einen Ball und 12 Schülerinnen und Schüler, die versuchen einen gelben Ball über, statt in das Netz zu spielen. Herausfordernd dabei ist es, das Feld zu treffen oder einen Gegner, um einen Punkt zu erzielen. Technik, Koordination, Abstimmung, Spielverständnis und Taktik werden auf jeder Position gefordert.

 

HEMS-Volleyballturnier 2020 (zur Bildergalerie)

BG12e gewinnt

Mit 27 Mannschaften (jede stellt mindestens 6 Spieler), 6 Spielbällen und 21 Lehrkräften, 6 Volleyballfeldern und einer vollen Tribüne tradieren wir Volleyball an der HEMS. Die Berufsfachschule, Klassen aus dem Handwerk und der Industrieausbildung, der Fachoberschule, dem Beruflichen Gymnasium (11, 12 und 13.Klasse) sowie Lerngruppen der Abteilung IT und die BFI´ler waren dabei. Also nahezu die gesamte Schule, denn Schülerinnen und Schüler, die nicht gespielt haben, feuerten ihre Klasse von den Rängen an.

In 80 Spielen wurde der Turniersieger ermittelt. Pünktlich um 8:00 Uhr ging es los: Feldaufbau. Schon haben sich die ersten Mannschaften warm gespielt. Nach der Begrüßung durch unseren Stellvertretenden Schulleiter Herrn Hubacek und der Einführung durch den Sportfachleiter Herrn Wunram startete die Vorrunde mit insgesamt 60 Spielen a 12 Minuten. Ein Spiel konnte vorzeitig bei Satzgewinn von 25 Punkten beendet werden. Dies war aber die Ausnahme. Viele Spiele waren „umkämpft“ und ausgeglichen. Kein Punkt wurde verschenkt.

16 Teilnehmer im Achtelfinale wurden gesucht. Um 11:30 Uhr war die Vorrunde ausgespielt und die KO-Runde konnte beginnen. Im Halbfinale standen sich die Mannschaften der BG13und BG11d sowie die BG12e und BFI12 gegenüber. Aber nicht nur in diesen Spielen konnten schöne Spielzüge gesichtet werden. Ein Kollege berichtete, dass zwei Klassen es geschafft haben, 27 Ballwechsel über das Netz zu spielen, bis endlich dieser Punkt ausgespielt war.

Das Endspiel gewann die Klasse BG12e gegen die BG13 knapp mit 25:22. Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg.  
Besonders wichtig war uns allen aber auch, dass der Schulsanitätsdienst (Schülerinnen und Schüler der HEMS, koordiniert von der Sozialarbeit in Schule, Herrn Bloßfeld) zu keinem Zeitpunkt gebraucht wurde. Wir sind froh darüber, dass keine Stauchungen, Prellungen oder gar Bänderrisse, wie es öfter in Sportarten mit „22 Mann“ vorkommt, passiert sind. Heute galt für uns: Volleyball schlägt Fußball. Es kam schon die Frage auf, ob es nicht möglich wäre, ein Sommerturnier zu spielen, aber wo bekommen wir ein Sportfeld her, das uns die Möglichkeit bietet, 6 Felder gleichzeitig zu bespielen?!

Um 16 Uhr war alles wieder verstaut, die Halle von den Lehrkräften gemoppt, die Tribüne von Unrat befreit und das HEMS Volleyballturnier 2020 beendet.

Vielen lieben Dank an unsere Hausmeister, unsere Lehrkräfte, unserer Schulleitung und natürlich besten Dank an unsere Schülerinnen und Schüler, ohne Euch wäre dieses schöne Event nicht gelungen. Nur mit Euch konnten wir fairen Sport, Bewegung und Gemeinschaft sowie Toleranz und Respekt leben.

 

Euer Sportfachleiter

Dennis Wunram

Klassenteams

BFI11, BS10H2, BG11d, BFI12, BFS10b, BFS10a, BS11I3, FOS11A1, BG11a, BG11b, BG11c, BFS11a, BG11e, BG11a, BG11b, BG11g, BFS11b, BG11e, BG12e, BG12c, BG12d, BG12a, BG13, BS10H1, BS10I1, BS10I2, BG12b/d, FOS12A1

Meet US

Meet US – Amerikaner im Dialog mit Jugendlichen an deutschen Schulen
Ein Programm der Botschaft und Konsulate der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland

 

Der Englisch Leistungskurs BG12b des beruflichen Gymnasiums beschäftigt sich zurzeit intensiv mit den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Fokus liegt dabei auf Themen wie der Amerikanische Traum, amerikanische Geschichte und den USA als Einwandererland.

Wir freuen uns sehr, dass es möglich war im Rahmen des Programm Meet US drei Gäste des US Konsulat Frankfurt an unserer Schule zu begrüßen. Ziel dieser Veranstaltung war, offene Fragen zu erörtern und in einer informellen Gesprächsrunde mehr über das Land und die Menschen dort zu erfahren. Dieses Kulturangebot soll die Schülerinnen und Schüler nicht nur informieren, sondern auch helfen Vorurteile abzubauen stereotypische Einschätzungen zu relativieren.

 

Die Fragen der Schülerinnen und Schüler bezogen sich auf aktuelle politische Ereignisse wie Migranten in den USA. Es wurde nachgefragt, wie unsere Gäste das Problem Rassismus in Europa wahrnehmen und wie die Situation aktuell in den USA sei. Weiterhin wurde gefragt, ob es immer noch möglich sei, den Amerikanischen Traum zu leben. Die Antwort auf diese Frage war spannenderweise die Lebensgeschichte unseres afroamerikanischen Referenten, der in Virginia aufwuchs und Rassentrennung dort schmerzhaft erleben musste. Er erklärte, dass es z.B. in den Schulen für schwarze Kinder nur die alten abgelegten Bücher der weißen Kinder gab. Jedoch, dank seiner Lernbereitschaft und seines Engagements und er Unterstützung seiner bildungsorientierten Familie, war es ihm möglich den sozialen Aufstieg zum Diplomaten zu schaffen.

Südkoreanische Bildungsdelegation besucht die HEMS

Mit dem Motto "2019 Auslandsschulung zur innovativen Bildungspolitik" besuchte am 24.09.2019 eine hochrangige Bildungsdelegation aus Südkorea die HEMS. Sie zeigten sich beeindruckt von unseren Lernangeboten und unseren Mitbestimmungsstrukturen im beruflichen Schulwesen.

Grundsteinlegung des Mensa- und Mediathek-Neubaus im Bürgerpark Nord

Quelle: echo-online.de

Am Mittwoch, den 14.08.2019 fand im Bürderpark Nord die Grundsteinlegung des Mensa- und Mediathek-Neubaus statt.

"Als großer Kubus auf fast quadratischem Grundriss – 43 mal 43 Meter – wird die zweigeschossige Mensa samt Mediathek am südlichen Eingang zum Bürgerpark aufragen, direkt neben dem Schulkomplex. "Der Neubau", sagt Bürgermeister Partsch, „ist ein wichtiger Schritt in der Gesamtmaßnahme, mit der die Wissenschaftsstadt Darmstadt diesen bedeutenden Schulstandort ertüchtigt.“ Das Vorhaben sei eine der größten Investitionen in die Zukunft der Stadt und die Zukunft der jungen Menschen, die hier praxisnahe Bildung erfahren." (Darmstädter Echo, 14.08.2019)

Wir als HEMS freuen uns sehr, diesen Neubau ab März 2021 für die Schulgemeinde nutzen zu können. Den gesamten Artikel des Darmstädter Echo inkl. Video finden Sie hier.

Hinweis zu den Schuleingängen aufgrund der Sanierung des BSZN

Der Eingang der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule durch die Martin-Behaim-Schule und Friedrich-List-Schule (Schulstraße) ist aufgrund der Sanierungsarbeiten gesperrt. Bitte die schuleigenen Eingänge der HEMS im Süden des BSZN benutzen!